1998 - Alles nur Schwindel

Drucken

Überraschend kündigt die Tante aus Amerika ihren Besuch an. Sie soll glauben, daß der Herr des Hauses einen hohen Posten im Ministerium innehat, was natürlich Schwindel ist.

Die Tante, die erscheint, ist aber gar nicht die Tante. Der Hausherr muß auf einmal den Butler mimen. Der Freund des Hauses spielt den Chauffeur - er wollte eigentlich der Butler sein! Ein weiterer Freund des Hauses, ihm gehört der standesgemäße Mercedes, wird in einer kompromittierenden Situation mit der Frau des Hauses ertappt und wird kurzerhand zum Ehemann umfunktioniert. Dann wird auch noch ein Dieb entdeckt, der sich im Schrank versteckt hat und die Schwindeleien der Familie ausnutzt, um sich seiner Bestrafung zu entziehen. Als die richtige Tante erscheint, wird irgendwie die Frau des Chauffeurs zur Hausherrin und die eigentliche Hausherrin zum Dienstmädchen. Blicken Sie noch durch???

Alles in allem viel Hektik und eine Gaudi für die Zuschauer, bis am Schluß die richtige Freundin erscheint und jeder wieder an den ihm angestammten Platz innehat. Außer dem Dieb - der ist längst über alle Berge.

Kommentar hinzufügen

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Kommentar:
Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews